Hauptinhalt der Seite anspringen
Öffnet das Mobile Menü
Wittmunder Peldemühle
Unterkünfte in Wittmund und Carolinensiel-HarlesielIn Wittmund finden Sie die passende Unterkunft

Die Peldemühle

Bereits 1741 ließ Poppe Embken die Peldemühle zum Schälen (Pelden) von Gerste mit Wohngebäude und Scheune errichten, womit diese der älteste einstöckige Galerieholländer Nordwestdeutschlands ist. In den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts bekam die Mühle auch einen Mahlgang für Roggen und Weizen. 1974 wurde der Mühlenbetrieb eingestellt und die Mühle stillgelegt. Der 2004 verstorbene Wittmunder Auktionator Johann Ihnen erwarb 1974 die Mühle und bewahrte sie somit vor dem Verfall. Seine Kinder, Staatssekretärin a. D. Ulla Ihnen und Prof. Dr. Hans-Jürgen Ihnen, gründeten im Jahr 2006 die Johann und Helene Ihnen Stiftung, die sich seitdem vorbildhaft um den Erhalt der Mühle kümmert. So konnte der im August 2015 gegründete „Förderverein Peldemühle Wittmund e.V.“ am 22.06.2016 eine restaurierte und voll funktionsfähige Mühle übernehmen. In Verbindung mit dem über 250 Jahre alten historischen Backhaus (mit Torf beheiztem Backofen) wird hier die Verarbeitung des Getreides vom Mehl zum Brot demonstriert. 

Von April bis Oktober kann jeden Mittwoch ab 14:00 Uhr die Peldemühle besichtigt werden. Die Ehrenamtlichen bieten Tee, Kaffee und Kuchen an. Auch außerhalb der Öffnungszeiten können Besichtigungstermine vereinbart werden. In diesem Jahr werden ebenfalls wieder Backtage sowie der Gottesdienst zum Deutschen Mühlentag am Pfingstmontag vom Fördervein Peldemühle Wittmund e.V. angeboten.

www.peldemuehle-wittmund.de